Aktivitäten und Erfolge von Jutz, Gabriele Univ.-Prof. Mag. Dr.phil.

Vorträge

Titel der Veranstaltung: Psynema.
VeranstalterIn: Wr. Arbeitskreis für Psychoanalyse; Wr. psychoanalytische Akademie; Synema
Titel des Vortrags: „The Touch of Her Hand on the Film's Flesh". Carolee Schneemanns "Fuses" (1967) (Vortrag auf Einladung)
Datum: 11.03.2010
Beschreibung: Fuses (1964–1967) ist der erste Teil von Carolee Schneemanns autobiographischer Trilogie. Der 22-minütige Film zeigt die Künstlerin beim Sex mit ihrem Partner James Tenney, wobei die Kamera entweder auf einem Stativ befestigt war oder alternierend von Tenney und Schneemann bedient wurde. Noch vor Abschluss der Drehphase begann Schneemann das Filmmaterial manuell zu bearbeiten. Sie bemalte und stempelte es, färbte es ein, bleichte es, erhitzte es im Backofen, trug Wachs auf, malträtierte es mit einer Rasierklinge, setzte es der Witterung aus und imprägnierte einige Partien mit ihrem eigenen Urin. Alle diese Eingriffe zeugen von Schneemanns Misstrauen in die Fähigkeit der Kamera, intensive körperliche Empfindungen auch nur annähernd einfangen zu können. Erst eine taktile Auseinandersetzung mit dem Filmstreifen – „the touch of her hand on the film’s flesh“ (Schneemann) – sollte jene Unvermitteltheit vermitteln, die der physischen und psychischen Intensität eines Liebesakts angemessen schien.
Impressum | © 2020 Universität für angewandte Kunst Wien | Seite erstellt am 05.08.2020 um 16:12:47.
Inhaltliche Redaktion: Personalabteilung | Optimiert für Mozilla Firefox - Bei Problemen laden Sie bitte die aktuelle Version.