Aktivitäten und Erfolge von Wildling, Elisabeth Univ.-Ass. MMag.art.

Weiterbildung

Bezeichnung: Idiolektische Gesprächsführung
Einrichtung: mdw - universität für musik und darstellende kunst wien
Zeitraum: 16.04.2012 bis 14.05.2012
Beschreibung: Erweiterung der eigenen Gesprächsführungskompetenz. Ziel Vermittlung einer konkreten Fragetechnik und einer wertschätzenden Haltung für gelungene, authentische Gespräche und Interviews. Hintergrund In diesem zweiteiligen Seminar werden die Teilnehmenden mit der Technik und Haltung der idiolektischen Gesprächsführung vertraut gemacht. Idiolektik ist eine Methode, bei der man mithilfe einfacher kurzer Fragen lernt, die Eigensprache (den Idiolekt) des Gegenübers aufzugreifen und wirksame Gespräche zu führen - in einer wertschätzenden Haltung, bei der sich unsere Gesprächspartnerin/unser Gesprächspartner frei entfalten kann. Dabei können sowohl konstruktive, konkrete Lösungen für wiederkehrende Konflikte auftauchen, als auch neue Erkenntnisse über das eigene Weltbild entstehen. Anwendung Unterricht, Coaching/ Beratung, MitarbeiterInnengespräche, Wissenschaftliche Forschung Trainerin Dr.in Magdalena Bork Institut für Musikpädagogik, mdw, Musikerin, künstlerische Wissenschaftlerin (FWF-Projekt „Quo vadis, Teufelsgeiger?“), MusikerInnen-Beratung mit Basiszertifikat der Gesellschaft für Idiolektik und Gesprächsführung GIG
Impressum | © 2020 Universität für angewandte Kunst Wien | Seite erstellt am 07.08.2020 um 14:37:13.
Inhaltliche Redaktion: Personalabteilung | Optimiert für Mozilla Firefox - Bei Problemen laden Sie bitte die aktuelle Version.