Aktivitäten und Erfolge von Krüger, Doris Univ.-Ass. Mag.art.

Öffentliches (mediales) Erscheinen künstlerischer Arbeiten

Titel der Produktion: Ö1: Künstlerische Produktion als gesellschaftliche Handlungsform (2015 / Radio)
Datum des Erscheinens: 26.02.2015
Medium: Ö1, Nachtquartier (Österreich)
Programschiene / Rubrik: Ö1, Nachtquartier
Beschreibung: Nachtquartier Donnerstag 26. Februar 2015 00:08 Künstlerische Produktion als gesellschaftliche Handlungsform! Das Künstlerpaar Doris Krüger und Walter Pardeller zu Gast bei Alois Schörghuber Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79, Mails an nachtquartier@orf.at. Zur Zeit läuft im Wiener 21er Haus die aktuelle Ausstellung von Krüger & Pardeller, mit dem Titel HOMO FABER. Ein räumliches Hörspiel in drei Teilen. Die Ausstellung widmet sich dem Thema Kunstproduktion generell. Dabei geht es dem Künstlerduo wesentlich um die Diskrepanz von zwei Sichtweisen auf die Kunst, die sie miteinander in Beziehung setzen. Diese sind einerseits die Idee der Kunst als Handlung und fortlaufende Herstellung von Bedeutung und andererseits die Idee der Produktion von ästhetisch lesbarer Form als Endprodukt. Krüger & Pardeller stellen ihre eigene Auffassung von Kunst als kritisches Produzieren der Haltung des Bildhauers Fritz Wotruba (1907-1975) gegenüber. Wotrubas Idee einer Kunstproduktion als "moralisches Prinzip" als "Widerstand" wird in einem räumlich erlebbaren Hörspiel mit historischen Tondokumenten ebenso thematisiert wie in einer eigens für die Installation geschaffenen musikalischen Komposition. Diese komplexe Arbeitsweise ist typisch für Krüger & Pardeller, die auch immer wieder andere Personen und Positionen in ihre Arbeiten miteinbeziehen. Im Nachtquartier sprechen Doris Krüger und Walter Pardeller über ihre Vorstellung von HOMO FABER. Sie beziehen sich dabei nicht auf Max Frisch, sondern auf den antiken Begriff des "herstellenden Menschen". Herstellen, das bedeutet für Krüger & Pardeller auch ein "Eingebundensein" in soziale Konstellationen, in ökonomische Bedingungen und in kommunikative Strukturen. Unter diesem Aspekt rücken die Begriffe des Herstellens und des Handelns näher zusammen.
URL: http://oe1.orf.at/programm/397976
Impressum | © 2020 Universität für angewandte Kunst Wien | Seite erstellt am 05.07.2020 um 10:09:53.
Inhaltliche Redaktion: Personalabteilung | Optimiert für Mozilla Firefox - Bei Problemen laden Sie bitte die aktuelle Version.