Aktivitäten und Erfolge von Krüger, Doris Univ.-Ass. Mag.art.

Kuratieren / Intendanzen / Leitungstätigkeiten

Titel der Ausst. / Veranstaltung: PER ALBIN
Veranstaltende Einrichtung: PER-Albin-Hansson-Siedlung, Wien (Österreich)
Funktion: Kuratieren
Beschreibung: PER ALBIN Ein Ausstellungsprojekt im öffentlichen Raum von Doris Krüger und Ilse Lafer PER ALBIN ist ein temporäres Ausstellungsprojekt im öffentlichen Raum, initiiert und realisiert von KÖR Kunst im öffentlichen Raum Wien in Kooperation mit wohnpartner und Wiener Wohnen, das von 26. Januar bis 20. Dezember 2019 in der Per-Albin-Hansson-Siedlung Ost im 10. Wiener Gemeindebezirk stattfi ndet. Der Anlass für die Realisierung eines KÖR-Projektes hat sich durch die Nominierung der Siedlung als Zielgebiet der IBA, der Internationalen Baustellung Wien, ergeben. PER ALBIN umfasst insgesamt fünf Ausstellungen, die „Kunst im öffentlichen Raum“ nicht als einmalige Setzung, sondern als im Grunde nicht abschließbares Projekt thematisiert. Gezeigt werden Projekte von nationalen und internationalen zeitgenössischen Künstler*innen, die sich dem Öffentlichkeitsbegriff mit Bezugnahme auf die Siedlung, ihren demografi schen, infrastrukturellen und sozialen Bedingungen widmen. 26. Januar bis 28. März 2019 Achim Lengerer mit Niina Lehtonen Braun Scriptings#50: Mit dem Herzen lernen (Learning "by heart") in Zusammenarbeit mit Niina Lehtonen Braun und dem Bewohner*innen-Zentrum Bassena der Per-Albin-Hansson-Siedlung Den Ausgangspunkt für Achim Lengerers kollaborativ angelegtes Projekt Scriptings#50: Mit dem Herzen lernen (Learning "by heart") bildet das Gedicht „In der Flucht“ der jüdischen deutsch-schwedischen Schriftstellerin und Lyrikerin Nelly Sachs. Mit einer kleinen Gruppe von Darsteller*innen mit unterschiedlichen Deutschkenntnissen u.a. aus der Per-Albin-Hansson-Siedlung lernt Achim Lengerer das Gedicht in Leseproben auswendig (Learning „by heart“). Diese Proben werden aufgenommen und in der temporären „Nelly-Sachs-Bibliothek“ im EKAZENT Alma-Rosé-Gasse zugänglich gemacht. Fragmente der Leseproben finden sich auch in den von Lengerer und der finnischen Künstlerin Niina Lehtonen Braun mehrsprachig gestalteten Schaukästen am Bergtaidingweg wieder, als Ausdruck einer kollaborativen „Verwandlung der Welt“ durch Sprache. Niina Lehtonen Braun *1975 in Helsinki (FIN), lebt und arbeitet in Berlin (DE) Achim Lengerer arbeitet als Künstler und Initiator des Ausstelllungs-und Publikationsprojektes Scriptings in Berlin.
Impressum | © 2020 Universität für angewandte Kunst Wien | Seite erstellt am 13.08.2020 um 22:34:17.
Inhaltliche Redaktion: Personalabteilung | Optimiert für Mozilla Firefox - Bei Problemen laden Sie bitte die aktuelle Version.